1.9.2019 Gebet für Frieden und Versöhnung

von Ev. Kirchengemeinde Bottrop

Bottroper Kirchengemeinden haben sich verabredet, in den Gottesdiensten am Wochenende des 1. Septembers 2019 des Beginns des 2. Weltkrieges vor 80 Jahren zu gedenken. In einem Gebet soll der Dank für viele Jahrzehnte des Friedens und für die Schritte zur Versöhnung zum Ausdruck kommen. Zugleich soll die Bitte für Frieden und Versöhnung laut werden.

Vielerorts wird dieses Jahrestages gedacht: Bereits am 31. August werden in einem ökumenischen Gedenkgottesdienst in Warschau Deutsche und Polen gemeinsam an den Kriegsbeginn erinnern. Die Predigt halten die stellvertretende EKD-Ratsvorsitzende Annette Kurschus, die zugleich Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen ist, und der Präsident des Polnischen Ökumenischen Rates, Bischof Jerzy Samiec. Und tags darauf – am 1. September – nimmt Frank-Walter Steinmeier auf Einladung des polnischen Staatspräsidenten Andrzej Duda an der offiziellen Gedenkveranstaltung in Warschau teil.

Dazu Präses Kurschus: "80 Jahre ist es her, dass die deutsche Wehrmacht mit dem Überfall auf Polen am 1. September 1939 den Zweiten Weltkrieg anzettelte. In weniger als 40 Tagen verloren über 100.000 Menschen ihr Leben, ungezählte ihre Heimat, Europa und die Welt ihren Frieden. Sechs Jahre später waren 60 Millionen Menschen tot. Unsägliches Leid ist damals von unserem Land ausgegangen. Wir bekennen uns offen und aufrichtig zu dieser Schuldgeschichte und ebenso zur Verantwortung, die uns daraus zuwächst."

Zur Nachrichten-Übersicht

Postkartenaktion zum Stadt-Kirchentag 2019

Postkartenaktion zum Stadt-Kirchentag 2019

Postkartenaktion zum Stadt-Kirchentag 2019

Postkartenaktion zum Stadt-Kirchentag 2019

Die aktuellen Gemeindebriefe finden Sie hier...

News-Archiv

Alle Beiträge anzeigen