Ausflug der Bottroper Flüchtlingshelfer

von Ev. Kirchengemeinde Bottrop

Die Bottroper Flüchtlingshelfer tauschten am vergangenen Samstag ihr Engagement gegen gemeinsame Entspannung: Mehr als 20 ehren- und auch hauptamtliche Bottroper, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren, machten einen Tagesausflug zum Schloss Moyland am Niederrhein. Irmelin Sansen hatte die Fahrt organisiert, sie ist der mit der Aufgabe der Qualifizierung und Stärkung im Bereich Fortbildung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit der evangelischen Kirche betraut.

"Mit dem Ausflug wollen wir den ehrenamtlichen Helfern einen entspannenden Ausgleich von der Arbeit mit den Flüchtlingen bieten und ihnen die Möglichkeit geben, sich untereinander auszutauschen", sagt sie. Das Haupt- mit dem Ehrenamt in unserer Stadt solle so noch stärker verknüpft werden. 

Nach einer Führung durch das Schloss hatten die Mitarbeiter Zeit bei einem gemeinsamen Mittagessen ins Gespräch zu kommen. „Natürlich sprechen wir dabei auch über die Arbeit“, sagt Helferin Brigitte Wagner. „Aber hauptsächlich ist es schön, einmal die anderen Mitarbeiter kennenzulernen und Gespräche zu führen, die zum Beispiel während des Flüchtlingscafés zu kurz kommen.“ Bevor es zurück nach Bottrop ging, ließen die Flüchtlingshelfer den Nachmittag beim Spazieren im Schlossgarten und beim Entspannen in der Sonne ausklingen.

Zur Nachrichten-Übersicht

Postkartenaktion zum Stadt-Kirchentag 2019

Postkartenaktion zum Stadt-Kirchentag 2019

Postkartenaktion zum Stadt-Kirchentag 2019

Postkartenaktion zum Stadt-Kirchentag 2019

News-Archiv

Alle Beiträge anzeigen