News

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Die ab Mai wieder möglichen Gottesdienste werden nach den Worten der westfälischen Präses Annette Kurschus anders als gewohnt stattfinden.

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Derzeit kann wegen der Corona-Pandemie kein ökumenisches Taizégebet am letzten Freitag im Monat in der Bottroper Martinskirche stattfinden. Es gibt jedoch online eine Möglichkeit.

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Mehr als zehn Millionen Menschen haben in der Osterzeit Gottesdienste und andere kirchliche Programme in den öffentlich-rechtlichen Fernsehsendern eingeschaltet.

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Die verändernde Kraft, die von der Auferstehung Jesu ausgeht, hat Präses Annette Kurschus in den Mittelpunkt ihrer Osterpredigt gestellt.

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Im ZDF-Gottesdienst am Ostersonntag, 12. April, predigt die westfälische Präses Annette Kurschus. Das ZDF strahlt den Gottesdienst ab 9.30 Uhr aus der Evangelischen Saalkirche Ingelheim/Rheinland-Pfalz aus.

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Die Vereinte Evangelische Mission (VEM) hat mit dem Institut für missionarische Dienste der EKvW und der Evangelischen Kirche im Rheinland  eine Open-Source-Kampagne zu den Festen des Kirchenjahres entworfen.

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Wer eine Möglichkeit sucht, auch ohne Gottesdienste über die Kollekte Not zu lindern, kann dies ab Karfreitag online tun.

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Am Ostersonntag, 12. April, sollen in den Evangelischen und Katholischen Kirchen Nordrhein-Westfalens von 9.30 bis 9.45 Uhr die Glocken läuten.

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Die Regional Organisierte Seelsorge Ehrenamtlicher (ROSE) des Evangelischen Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten bittet um Verständnis dafür, dass sie wegen der Corona-Krise derzeit keine Seelsorgebesuche in den Altenheimen, Krankenhäusern und Privatwohnungen durchführen kann. Es gibt aber eine Möglichkeit für Gespräche.

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Die Gebetsaufrufe häufen sich derzeit im Internet. Nicht nur Religionsgemeinschaften laden zum öffentlichen Gebet, auch Nutzer sozialer Netzwerke bekennen, dass sie beten. Manche glauben nicht mal an Gott.