Beckmann spielt Cello

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Benefizkonzert für Obdachlose

Bottrop - Zu einem Benefizkonzert zugunsten wohnungsloser und hilfebedürftiger Menschen mit dem bekannten Cellisten Thomas Beckmann lädt die Evangelische Sozialberatung Bottrop (ESB) im Rahmen ihres Jubiläumsjahrs 2016 "30 Jahre ESB" am Mittwoch, 9. März um 19 Uhr in die Martinskirche Bottrop ein.

Die Martin-Gospel-Singers werden den Abend nach Grußworten von Schirmherr Bernd Tischler, Oberbürgermeister der Stadt Bottrop und Pfarrerin Anne Hanhörster, Vorsitzende der Evangelischen Kirchengemeinde Bottrop, musikalisch eröffenen. Auf dem Programm des Konzerts stehen von Antonio Vivaldi die Sonate V e-moll, von Pjotr Iljitsch Tschaikowski der Valse Triste, kleine Stücke von Charlie Chaplin sowie kleine Werke anderer Komponisten.

Thomas Beckmann startete im eisigen Winter 1993 in seiner Heimatstadt Düsseldorf ein Hilfsprojekt, um obdachlosen Menschen mit Essen, warmer Kleidung und Schlafsäcken zu helfen. Partner der Aktion waren die Stadt und die örtlichen Wohlfahrtsverbände Diakonie und Caritas sowie private Bürgerinitiativen wie die Tafeln.

Darauf aufbauend gründete Beckmann im Laufe des Jahres 1996 Projektgruppen in 23 Städten unter dem Motto "Gemeinsam gegen Kälte". Inzwischen haben sich über 100 Städte der "Gemeinsam gegen Kälte"-Bewegung angeschlossen und gemeinsam mit den Partnern konkrete Projekte durchgeführt, wie medizinische Sofortbetreuung durch Ambulanzbusse, Einrichtung und Renovierung von Wärmestuben, Krankenwohnungen für Obdachlose, Versorgung obdachloser Frauen und vieles mehr, um praktisch und unkomplizert zu helfen. Unterstützt wurde die Aktion durch über 500 Benefizkonzerte unter dem Titel "Beckmann spielt Cello zugunsten obdachloser Menschen", die Beckmann und seine Frau Kayoko zugunsten armer Menschen gaben.

Karten für das Benefizkonzert in der Martinskirche zum Preis von 17 Euro (ermäßigt 8 Euro) gibt es direkt bei der ESB, Kirchhellener Straße 62a, bei der Evangelischen Kirchengemeinde Bottrop, Infobüro im Martinszentrum, an den bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse. Freier Eintritt für Obdachlose, ALG-II-Empfänger, Begleitung von Schwerbehinderten und Kinder unter 14 Jahren. Bu

Zur Newsübersicht