Der Neue in der Altstadt

von Ev. Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

 

Seit dem 1. März ist Michael Hoffmann neuer Pfarrer in der Martinskirche. Damit füllt er die vakante Stelle, die Pfarrer Steffen Riesenberg vor einem Jahr hinterlassen hat.  

Es ist eine Reise durch die Zeit und durch die Länder, die Michael Hoffmann bis nach Bottrop führte. Aber – eins nach dem anderen. Der heute 36-Jährige ist im sauerländischen Iserlohn aufgewachsen. Die Kirche spielte familiär eine Rolle, prägte den Alltag aber nur marginal. Prägender war in den jungen Jahren des Gymnasiasten das Unterrichtsfach Geschichte. Besonders die alten Ägypter haben es ihm mit ihrer Götterwelt angetan. „Das Thema Religion hat mich seitdem beschäftigt, und dieses Interesse hörte auch nicht mehr auf.“ Während der Schulzeit liebäugelte Michael Hoffmann lange Zeit mit dem Archäologiestudium. Passgenau machte er noch in der 11 Klasse ein Praktikum in Dortmund und begleitete eine Notgrabung an jener Stelle, an der sich heute der Phönixsee befindet. Auf dem Gelände der ehemaligen Hoesch AG befand sich im 12. Jahrhundert die Hörder Burg. Hoffmann war mittendrin in der Vergangenheit, buddelte, grub, fand das alles sehr spannend und studierte dann doch Theologie. Warum?

Vielschichtig aktiv

Die Arbeit als Archäologe wäre im wahrsten Sinne des Wortes vielschichtig gewesen, am Ende überzeugte ihn dann doch die Vielfalt des Theologiestudiums. Dort konnte er nicht nur entweder seinem Geschichtsinteresse folgen oder in die Psychologie und Philosophie eintauchen, hier konnte er die zentralen Fragen zu Gott vertiefen. Hoffmann schätzte im Studium nicht nur die Bewegung zwischen den einzelnen Fächern, er wechselte auch mehrfach den Studienort. „Ich habe in Marburg mein Theologiestudium aufgenommen. Marburg, weil es einfach eine wunderschöne kleine politisch aktive Stadt ist,“ erklärt Hoffmann. Vier Jahre blieb er dort, studierte und beteiligte sich gleichsam engagiert am politischen Diskurs vor Ort, war Sozialreferent in der ASTA, stellvertretender Vorsitzender im Studierendenparlament, Verwaltungsrat vom Studentenwerk und mehr. Ein äußerst aktiver Student. Die Lust auf Bewegung führte ihn dann ein Jahr nach Prag, bevor er für das Hauptstudium nach Berlin ging. Michael Hoffmann startete 2014 schließlich sein Vikariat in Stift Quernheim im Kirchenkreis Herford.  

Interkontinental unterwegs

„Im Vikariat habe ich vor allem festgestellt, dass mir die Arbeit mit den Kasualien viel Spaß macht. Taufe, Trauung aber auch die Bestattung. Außerdem mag ich es sehr, in und an Strukturen zu arbeiten und Projekte zu entwickeln.“ Mit dem Ende des Vikariats ging es für den weltoffenen jungen Mann dann noch ein Jahr ins freiwillige Auslandsvikariat nach Buenos Aires – auch, weil die westfälische Kirche dort eine Partnerkirche hat. „Ich möchte die Welt kennenlernen, Neues entdecken und reise einfach gerne. Das Auslandsvikariat war dazu eine tolle Gelegenheit.“

Zurück in Deutschland ging der Pfarrer im Probedienst in den Kirchenkreis Hagen und ist damit seinem ursprünglichen Heimatort so nah wie lange nicht mehr. Hier arbeitete er bis zu seiner Tätigkeit in Bottrop in der Kirchengemeinde Haspe und für den Kirchenkreis als Flüchtlingsbeauftragter sowie im Projekt „Gemeinsam Kirche sein“, das die interkulturelle Entwicklung des Kirchenkreises voranbringen soll. Mit der Erteilung der Anstellungsfähigkeit im zurückliegenden Jahr bewarb er sich in Bottrop und das erfolgreich. Am 1.3.2021 tritt Michael Hoffmann nun seine Pfarrstelle in der Altstadt an. Und dann? „Ich bin sehr gespannt darauf, diese Gemeinde mit ihrem – wie immer – ganz eigenen Mikrokosmos kennenzulernen und zu verstehen, wie sie funktioniert. Auch wenn es mit den aktuellen Corona-Einschränkungen schwierig ist, mit der Gemeinde in Kontakt zu treten, es wird schon funktionieren“.

Also gräbt er sich ein in diese Gemeinde und ist damit seiner Archäologieidee aus Jugendtagen vielleicht doch ein Stückchen näher als gedacht. Herzlich willkommen Michael Hoffmann, in der Evangelischen Kirchengemeinde in Bottrop. (Text: Michael Bokelmann)

 

Zur Newsübersicht