Einstiegsseminar: Rassismus und Kirche

von Ev. Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

 

Am 13. November 2021 findet beim Ev. Kirchenkreis Recklinghausen, Limperstr. 15, ein Workshop mit Vorträgen und Gesprächen statt  Als Referentin wird die Theologin und Religionspädagogin Sarah Vecera (Foto), Mitarbeiterin der Vereinten Evangelischen Mission (VEM), den deutschen Alltagsrassismus in den Blick nehmen.

Seit Sommer 2020 ist das Thema Rassismus in aller Munde: in den Sozialen Medien und auch in Kirche sprechen Menschen über das Thema Rassismus und tauschen sich aus. Es fehlen allerdings klare Definitionen und der Austausch findet oft verkürzt statt. Auf all die Fragen, die aufkommen und keine leichten Antworten finden, wollen wir in diesem Seminar eingehen. Wir führen in die Geschichte von Rassismus ein und wollen einen Raum eröffnen, gemeinsam Antworten zu finden und Fragen zu stellen, die sonst kein Gehör finden. Das Seminar richtet sich daher an die Menschen, die mehr Fragen als Antworten haben und das Gefühl empfinden, nicht gehört zu werden. Wir wollen einen Raum eröffnen, in dem wir alle Lernende sind und gemeinsam dahinterkommen, warum es gerade für Kirche wichtig ist, Rassismus-kritisch zu denken.

Organisiert wird die Veranstaltung von Jessica Großer und Annelie Rutecki, Haus der Kulturen, und Julia Borries, Ev. Erwachsenenbildung Recklinghausen. Weitere Partner sind der Ev. Kirchenkreis Recklinghausen, Ev. Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten, das Ev. Erwachsenenbildungswerk Westfalen und Lippe e.V. und die Vereinte Evangelische Mission (VEM). Der Workshop geht von 10 - 16 Uhr. Die Teilnahmegebühr beträgt 10 € plus Verpflegung.

Anmeldungen/Rückfragen: a.rutecki@haus-der-kulturen.de / 02366-180713

Foto: Michael Bokelmann

Zur Newsübersicht