Erste-Hilfe-Kurs für Kinder und Erwachsene

von Ev. Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Ferienkinder übten Verbände anzulegen

Foto: Über die erfolgreiche Teilnahme freuten sich die Kids riesig

 

In den Herbstferien fand unter Corona-Schutzmaßnahmen, als Angebot der Integrationsagentur Bottrop, des Mehrgenerationenhaus Bottrop und der Flüchtlingshilfe Bottrop e.V. ein Ferienangebot für Kinder statt. Viele Kinder aus Familien mit Einwanderungsgeschichte hatten sich zu dem Kurs angemeldet und nahmen sehr interessiert teil.  

Marius Wollbrink ( Notfallschule „Mund-zu-Mund“) führte den Kurs versiert und spannend für die Teilnehmenden durch. Die Erlebnisberichte von seinen Erste Hilfe-Einsätzen als Feuerwehrmann zog die Kinder besonders in den Bann. Einige Übungen konnten aufgrund der Schutzmaßnahmen nur demonstriert werden, andere wie das Anlegen von Verbänden wurden an Geschwisterkinder demonstriert.   

Zum Abschluss erhielten alle ein kindgerecht gestaltetes Erste-Hilfe-Buch. Die Teilnahmeurkunde wird noch zugestellt. Für den Führerschein gilt der Kurs nicht, aber für viele Situationen sind die Kids nun bestens vorbereitet. Und Erste Hilfe leisten heißt ja auch schon ein offenes Auge für seine Mitmenschen haben und trösten und nachfragen sowie anderen zur Seite stehen!   

Dank der finanziellen Unterstützung des MGH Bottrop und der Flüchtlingshilfe Bottrop e. V. konnte der Kus zu einem sehr geringen und eher symbolisch zu sehen den Beitrag durchgeführt werden.

 

Spaziergangs*patInnen fit in den "5 W-Fragen"

 

In den letzten Tagen haben diejenigen, die am Schulungsprogramm für “Spaziergangs*patinnen“ teilnehmen, der in Kooperation mit der Integrationsagentur Bottrop, des Mehrgenerationenhauses Bottrop und des Selbsthilfebüros organisiert und durchgeführt wird, ebenfalls an einem Kurs von Marius Wollbrink teilgenommen - natürlich unter Berücksichtigung der aktuellen Covid-19-Schutzmaßnahmen.

Dabei erhielten die Teilnehmenden viele Informationen zu den "5 W-Fragen" – über die Erstversorgung von Wunden, Informationen wie mit Menschen umzugehen ist, die bewusstlos sind, einen Schlaganfall oder Herzinfarkt erlitten haben. Zudem wurde die Handhabung eines Defibrillators demonstriert und einzelne versuchten die Wiederbelebung an einem Dummie.

Zur Newsübersicht