Großes Abschlusskonzert

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Reformations-Sinfonie auf dem Programm

Rasmus Baumann mit dem Rotary Orchester Deutschland in Kammerorchester-Bestzung im April 2015 im MLFR. Foto: Werner Conrad

Zu hören ist u.a. die als Reformations-Sinfonie bekannt gewordene Sinfonie Nr. 5 d-moll op. 107 von Felix Mendelssohn-Bartholdy. Solist: Thomas Laske (Bass).

Das gesamte Programm am 29. Oktober: Samuel Barber (1910-1981), Adagio for Strings. Johann Sebastian Bach (1685-1750), Kantate Nr. 82 "Ich habe genug". Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847), Sinfonie Nr. 5 d-moll "Reformationssinfonie" mit dem Choral "Ein feste Burg ist unser Gott". Eintritt: VVK 20/18 Euro, Abendkasse 23/21 Euro. VVK: Turmladen MLFR, Humboldt-Buchhandlung Gladbeck.

Entstanden aus der Fusion des Westfälischen Sinfonieorchesters Recklinghausen mit dem Philharmonischen Orchester der Stadt Gelsenkirchen, feierte die Neue Philharmonie Westfalen in der Saison 2016/2017 ihren 20. Orchestergeburtstag. Das Orchester zählt zu den größten Klangkörpern in NRW und bewältigt nahezu 300 Veranstaltungen im In- und Ausland.

Seit Sommer 2014 ist Rasmus Baumann Generalmusikdirektor (GMD) des Orchesters, der seitdem mit seinem Ensemble neue Wege geht: sei es in der Neu-Konzeption des Sinfoniekonzert-Zyklus mit Weltklasse-Solisten wie Tzimon Barto, Annette Dasch oder Martin Stadtfeld. In der Ausweitung der Crossover-Konzerte oder mit der Etablierung neuer Konzertreihen und -formate.

GMD Rasmus Baumann, der in Gladbeck aufwuchs, begeisterte schon einmal im MLFR, als er im April 2015 mit dem Kammerorchester des Rotary Orchesters Deutschland ein Benefizkonzert gab. Solist Thomas Laske wurde in Stuttgart geboren. 1997 gewann er den Richard-Strauss-Wettbewerb in München. Im Konzertfach arbeitet der Sänger regelmäßig mit namhaften Dirigenten und Ensembles zusammen, darunter das Deutsche Symphonieorchester Berlin, das Gewandhausorchester Leipzig, die St. Petersburger Philharmoniker, der Dresdner Kreuzchor und der Thomanerchor Leipzig. Laske unterrichtet seit 2010 als Dozent für Gesang an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf. Bu/Weco

Zur Newsübersicht