Heilig Abend nicht allein

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Feier im Martinszentrum

Bei der Heilig Abend Feier wird den Gästen ein kleines, weihnachtliches Programm mit Andacht und Musik geboten. Foto: Archiv

Für viele Menschen in Bottrop findet der Heilige Abend nicht in der trauten Umgebung von Heim und Familie statt. Nicht wenige müssen das Weihnachtsfest allein in den eigenen vier Wänden verbringen.

"Solche Menschen finden bei uns schon seit vielen Jahren einen festen Anlaufpunkt", sagt Volkhard Graf, Geschäftsführer der Evangelischen Kirchengemeinde Bottrop. Alle Menschen, die sich am Heiligen Abend einsam und allein gelassen fühlen sowie Menschen, die obdach- oder mittellos sind, können den Heiligen Abend am Montag, 24. Dezember um 15 Uhr bei der Heilig-Abend-Feier im Martinszentrum, An der Martinskirche 1, verbringen.

"Wir sind besonders stolz darauf, dass diese Feier nun schon seit fast 50 Jahren stattfindet", erklärt Lara Schlüter. Sie kümmert sich in diesem Jahr ehrenamtlich erstmals um die Organisation und Durchführung der Feier. "Zwar schwanken die Besucherzahlen von Jahr zu Jahr, aber rund 200 Menschen erleben bei uns jedes Jahr eine weihnachtlich gestaltete Feier, bei der wir versuchen, es an nichts fehlen zu lassen", so die im Bereich der Jugendarbeit Tätige.

Bereits 1969 hatte sich die Evangelische Jugend in Bottrop diese Veranstaltung einfallen lassen, die damals noch im Keller des alten Gemeindehauses stattfand. Die Bewirtung der Gäste war eher karg und die Resonanz ebenfalls zurückhaltend. Das änderte sich bald und die Feier entwickelte sich zu einem Selbstläufer. Die Besucherzahlen stiegen und eine ordentliche Bewirtung gehört mittlerweile ebenso dazu wie ein kleines, weihnachtsliches Programm mit Andacht und Musik.

"Alles, was wir unseren Gästen bieten, wäre ohne unsere sehr engagierten, ehrenamtlichen Mitarbeitenden nicht möglich", hebt Schlüter hervor. Viele der Helferinnen und Helfer hätten ihren eigenen Heiligen Abend in ihren Familien so umgeplant, dass sie zuerst Zeit für die Menschen aufbrächten, die an diesem Tag ein wenig Hilfe und Unterstützung brauchen.

Die Ehrenamtlichen, die aus allen Bereichen und Altersgruppen der Kirchengemeinde kommen, seien die wichtigste Säule der Feier. "Daher werden auch immer fleißige Hände gesucht, die bei dieser Veranstaltung gerne mitarbeiten wollen", sagt Lara Schlüter. Interessierte können sich per E-Mail Heilig-Abend-nicht-allein@web.de melden.

"Ganz ohne finanzielle Unterstützung geht es aber leider nicht", räumt Volkhard Graf ein, "da sich die AG Kontakte, die ausschließlich diese Feier organisiert, überwiegend aus Spendengeldern finanziert." Spenden können unter dem Stichwort "Heilig Abend Feier" bei der Sparkasse Bottrop unter IBAN DE36 4245 1220 0000 0256 35 eingezahlt werden. Spendenquittungen werden auf Wunsch unter Angabe der Adresse ausgestellt. Bu

Zur Newsübersicht