Jung, arm, wohnungslos

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

ESB fordert stabile Wohnsituation

Claudia Kretschmer beklagt Wohnungsnot bei jungen Leuten. Foto: Bugzel

Sowohl NRW-Sozialminister Karl-Josef Laumann als auch die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe (BAGW) stellten einen deutlichen Anstieg der Wohungslosenzahlen fest.
Laumann berichtete, dass sich in NRW seit 2011 die Zahlen um 60 Prozent erhöht hätten. Bundesweit sind rund 860.000 Menschen nach Schätzung der BAGW im Jahr 2016 ohne Wohnung gewesen. Nimmt man dann noch die Zahlen des Bundesamtes für Statistik hinzu, dass 16 Millionen Deutsche von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen sind, erkennt man die Gesamtproblematik.

"Diese negative Entwicklung geht leider auch an Bottrop nicht vorbei", beklagt Claudia Kretschmer. "In der ESB werden über 140 Personen geführt, die in unsicheren Wohnungsverhältnissen ohne Anmeldemöglichkeiten oder gar auf der Straße leben", weiß die ESB-Leiterin. Im Jahr 2016 seien es insgesamt 391 alleinstehende Wohnungslose gewesen. Im Vergleich dazu 2014, wo es "nur" 261 Personen gewesen seien.

Derzeit betrage der Anteil der unter 25-Jährigen 20 Prozent. "Für diese jungen Leute ist es besonders schwer, eine Wohnung zu finden", sagt Kretschmer. "Mit unserem Projekt "Jung, arm, wohnungslos - junge Erwachsene im Abseits" wollen wir den besonderen Notlagen und Bedürfnissen von wohnungslosen und von Wohnungslosigkeit bedrohten jungen Erwachsenen gerecht werden", betont die Dipl. Sozialarbeiterin.

Grundlage jeder persönlichen Entwicklung sei eine stabile Wohnsituation. Kretschmer: "Die Wohnung ist nicht alles, aber ohne Wohnung ist alles nichts." Daher wolle man potentielle Vermieter bitten und ermutigen, sich mit der ESB in Verbindung zu setzen, damit junge Leute eine Chance auf eine eigene Unterkunft und ein geregeltes Leben bekommen. "Wir bieten Begleitung bei den notwendigen Ämtergängen und Unterstützung in der neuen Wohung", versichert Claudia Kretschmer.

Weitere aktuelle Informationen zum Thema Armut und Wohnungslosigkeit finden sich unter www.esb-bottrop.de . Kontakt: ESB, Kirchhellener Straße 62a, 46236 Bottrop, Tel.: 02041/317055. Bu

Zur Newsübersicht