Kirchentags-Rufen in Bottrop

von Ev. Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Einladung zur Online-Teilnahme am 3. Ökumenischen Kirchentag (Frankfurt)

Am 12.05. um 12.05 Uhr rufen Bläserinnen und Bläser in Bottrop zum an Himmelfahrt beginnenden Ökumenischen Kirchentag. Der Kirchentag findet zwar in Frankfurt statt, die gewohnte Beteiligung und Begegnung erfolgt jedoch digital und dezentral. „Wir rufen an der St. Cyriakuskirche sozusagen den Kirchentag zu uns“, so Pfarrerin Anke Büker-Mamy, „um uns und Interessierte auf die über 80 aus Frankfurt gestreamten Veranstaltungen aufmerksam zu machen.“ Vor zwei Jahren fand der Ev. Kirchentag auf Einladung der Ev. Kirche von Westfalen in Dortmund statt. Jetzt sind viele Menschen auf den digitalen Ökumenischen Kirchentag neugierig. Pfarrer Klaus Göke sagt, „Himmelfahrt um 09:30 Uhr beginnen die Übertragungen auf www.oekt .de – die ARD überträgt den Eröffnungsgottesdienst um 10 Uhr im Ersten. Alle Menschen können dabei sein, die Übertragungen und digitalen Beteiligungsformate sind kostenlos.“ Ein Legefilm zum Evangelium des Himmelfahrtstages ist für diesen Gottesdienst übrigens von Pfarrerin Dr. Lisa Krengel und dem Team für Öffentlichkeitsarbeit in Bottrop erstellt worden.

Superintendent Steffen Riesenberg sagt zur Bedeutung des Ökumenischen Kirchentages als Fest des Glaubens in der schwierigen Corona-Zeit: Nach einem Jahr Corona belastetet die Situation die Menschen. Viele wollen, wie sie sagen, ihr altes Leben zurück. Der mit dem Leitwort „Schaut hin“ stattfindende Kirchentag ermutigt auch, genauer auf das eigene Leben zu schauen. Und vielleicht gibt es nach Corona ein neues, bewussteres Leben. Der Kirchentag ist deshalb auch ein Hoffnungszeichen.“

An die Bedeutung der Ökumene in Bottrop erinnert Propst Dr. Jürgen Cleve, derzeit Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (AcK) in Bottrop: „Seit vielen Jahren haben die christlichen Gemeinden in unserer Stadt gute Kontakte untereinander. Es gibt Gottesdienste und viele gemeinsame Veranstaltungen. Oft ist Ökumene dann auch mehr als nur Römisch-Katholisch und Evangelisch. Auch Freikirchen wie die feg sowie die alt-katholische Kirche gehören zur christlichen Familie.“

Zu jedem Kirchentag gehört die Begegnung der Teilnehmenden untereinander. Auf der Internetplatform www.oekt.de wird unter dem Stichwort „Begegnungsort“ dazu eingeladen, sich per Zufallsgenerator auf ein Zehn-Minuten-Gespräch zu zweit einzulassen, außerdem besteht die Möglichkeit, sich an Gesprächsrunden in deutscher oder auch in englischer Sprache zu beteiligen.

Zur Newsübersicht