Klimpergeld für die Welt

von Ev. Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

 

„Mit Altgeld Gutes tun“. Unter dieser Überschrift sammelte die Ev. Kirchengemeinde Gladbeck Restdevisen für die Welthungerhilfe. Zusammengekommen waren zwei große Eimer mit ca. 30 kg Münzen und ein Schuhkarton voll mit Geldscheinen aus aller Welt. Iris Aulenbach (rechts) nahm das Ergebnis erfreut von Constanze (links) und Dietmar Chudaska in der Zentrale in Bonn Bad Godesberg entgegen. „Um das Gewicht zu verringern wurden vorher einige Kilogramm Pfennige aussortiert und umgetauscht“, so Dietmar Chudaska. So konnten bereits vor der Übergabe 207,50 € an die Welthungerhilfe überwiesen werden. Der Umtauscherlös der Restdevisen wird der Gemeinde in einigen Wochen bekannt gegeben. Ein herzliches Dankeschön an alle, die sich an dieser Aktion beteiligt haben.

Zur Newsübersicht