Kreissynode tagt in Bottrop

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Kirchenparlament berät Finanzen

Die Kreissynode wird sich auf ihrer Tagung in Bottrop mit den Finanzen des Kirchenkreises befassen. Foto: Bugzel

Die Herbstsynode wird die Finanzen des Kirchenkreises, seiner Gemeinden und Einrichtungen sowie des Verbandes Evangelischer Kirchengemeinden Dorsten beraten.

Die Synode beginnt um 17 Uhr mit einem Gottesdienst in der Martinskirche in der Bottroper Innenstadt. Anschließend nehmen die rund 110 Synodalen, Berufenen und Gäste ihre Beratungen im Martinszentrum auf.

Auf der Tagesordnung stehen nach Grußworten zunächst der mündliche Bericht von Superintendent Dietmar Chudaska sowie eine Reihe von Nachwahlen der Kreissynode und die Wahl eines Nominierungsausschusses zur Vorbereitung der Wahlen der Kreissynoden 2019 und 2020.

Dem Bericht des Vorsitzenden des kreiskirchlichen Finanzausschusses, Pfarrer Karl-Erich Lutterbeck, Dorsten, folgen die Beratungen der Synodalen zu den Finanzen des Kirchenkreises und seiner Gemeinschaftsstiftung "stellwerk".

Die Kreissynode ist das Leitungsorgan des Kirchenkreises (Art. 86 KO). In ihr sind alle Kirchengemeinden des Kirchenkreises durch die Pfarrerinnen und Pfarrer und durch eine entsprechende Anzahl von Abgeordneten vertreten, die durch die Presbyterien entsandt werden. Hinzu kommen Sachverständige für bestimmte Arbeitsbereiche, die vom Kreissynodalvorstand in die Synode berufen werden.

Neben den stimmberechtigten Mitgliedern gibt es auch Mitglieder der Synode mit beratender Stimme, z.B. die Pfarrerinnen und Pfarrer, die zwar Dienst tun, aber nicht Inhaber einer Pfarrstelle sind. Die Bestimmungen der Kirchenordnung zur Zusammensetzung der Kreissynode sichern, dass die Mehrheit der stimmberechtigten Mitglieder der Synode so genannte "Laien" sind, also keine ordinierten Theologinnen und Theologen.

Die Kreissynode wird alle vier Jahre neu gebildet. Sie tagt im Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten zweimal im Jahr. Sie entscheidet über die Finanzverteilung im Kirchenkreis, beschließt den Haushalt des Kirchenkreises sowie die Grundsätze für Personalstellen und vieles mehr. Die Kreissynode nimmt Stellung zu wichtigen Gesetzgebungsvorhaben der Landeskirche und berät Schwerpunktthemen und Hauptvorlagen. Sie kann auch selbt Gesetzesvorhaben anstoßen. Bu

Zur Newsübersicht