Luther Forum mit neuem Programm

von Gemeinde Gladbeck N

Schwarze Kunst und Pop-Oratorium

In seinem Herbstprogramm kündigt das Martin Luther Forum Ruhr zwei musikalische Höhepunkte an. Foto: Bugzel

Gladbeck - Sein neues Programm für die zweite Jahreshälfte 2016 hat jetzt das Martin Luther Forum Ruhr (MLFR) in Gladbeck vorgestellt.

Den Auftakt der zahlreichen Veranstaltungen in der ehemaligen Markuskirche macht am Freitag, 26. August eine Veranstaltung aus der Reihe "Kleiner LiteraturSalon". An diesem Abend wird ab 19:30 Uhr Uwe Schulz, WDR 2-Moderator, aus seinen Büchern "Was wären wir ohne Bonhoeffer" und "Versöhnung" lesen. Der Eintritt ist frei. "Luther kommt...an Was bleibt, was kommt nach der Lutherdekade" heißt es am Sonntag, 4. September (17 Uhr). Den Festvotrag zu dieser Veranstaltung hält Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen".

Am Tag des offenen Denkmals. Sonntag, 11. September, öffnet das MLFR von 14:00 bis 18:00 Uhr seine Pforten und stellt den neuen Abschluss der Dauerausstellung "Reformation und Ruhrgebiet" vor. Zur VHS-Semestereröffnung gastiert am 13. September um 19:30 Uhr das Trio "Wildes Holz" im MLFR, am 2. Oktober schließt sich um 18:00 Uhr ein Konzert "Der Gesang der Nachtigal" mit dem ChorWerkRuhr an. Die Gutenbergpresse des MLFR kommt am Reformationstag, 31. Oktober, vom 14:00 bis 18:00 Uhr zum Einsatz und produziert zum Tag der offenen Tür u.a. schwarze Kunst mit schwarzen Fingern.

Am 1. November öffnet auch in diesem Jahr wieder von 14:00 bis 18:00 Uhr das Allerheiligen Café im MLFR. "Deutsche Christen an der Ruhr" sind am 8. November (19:30 Uhr) Gegenstand eines Vortrags mit Prof. Dr. Günter Brakelmann. Aktuelle Bücher können Interessierte beim Literaturfrühstück der Evangelischen Erwachsenenbildung des Kirchenkreises am 9. November (9:00 Uhr) kennenlernen. Musikalischer Höhepunkt des zweiten Halbjahres ist in Zusammenarbeit mit dem Kirchenkreis die Präsentation des Pop-Oratoriums "LUTHER" am 12. und 13. November jeweils um 18:00 Uhr in der Maschinenhallle Gladbeck-Zweckel.

Die bekannte WDR-Journalistin Christine Westermann ist am 21. November (19:30 Uhr) mit dem Vorrtag "Da geht noch was - mit 65 in die Kurve" zu Gast im MLFR. Am 29. November diskutiert der WDR-Journalist und Moderator Matthias Bongard mit seinen Zuhörern zum Thema "Das Wort sie sollen lassen stahn". Beginn: 19:30 Uhr. Das Adventskonzert des Männergesangvereins Buer-Scholven am 4. Dezember (15:00 Uhr) sowie die Adventsfeier der Freunde&Förderer des MLFR am 11 Dezember (17:00 Uhr) runden das Programm für die zweite Jahreshälfte 2016 im MLFR ab. Infos: www.lutherforum-ruhr.de

Zur Newsübersicht