#machkirche

von Ev. Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

So sieht die neue Internetseite machkirche.de aus.

„Mach Kirche!“ heißt die neue Website, mit der die Evangelische Kirche von Westfalen (EKvW) für kirchliche Berufsfelder wirbt. Und zwar für vier Berufsgruppen, die immer auch ein Stück Berufung sind: Pfarrerinnen und Pfarrer, Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker, Religionslehrerinnen und Religionslehrer sowie Gemeindepädagoginnen und Gemeindepädagogen, Diakoninnen und Diakone.

Neben zahlreichen Informationen rund um die einzelnen Berufe – u.a. zu Anforderungen, Ausbildungsdauer und Einsatzorten – gibt es auch eine interaktive Praktikumsbörse, einen Talente-Check, einen FAQ-Bereich und Jahreskalender mit wiederkehrenden Veranstaltungshinweisen sowie zahlreiche Geschichten von Studierenden oder Hauptamtlichen aus allen Berufsgruppen. Wer mag, kann unter dem Hashtag #machkirche einen eigenen Beitrag posten, sich über Instagram vernetzen oder einfach unkompliziert über WhatsApp Kontakt zur westfälischen Landeskirche aufnehmen.

Zu den Pfarrern, die sich auf der Seite vorstellen, gehört auch Superintendent Steffen Riesenberg (37). Er schreibt unter anderem: "Das Beste an meiner Arbeit ist, dass ich viele Menschen treffe und kennenlernen kann. Ich freue mich immer wieder darüber, wie viele verschiedene Menschen in der Kirche mitarbeiten, ehrenamtlich und hauptamtlich. In unserem Kirchenkreis erlebe ich beides: Lust darauf, als Kirche neue Wege zu gehen und den Wunsch, Gutes zu bewahren. Als Superintendent sorge ich dafür, dass wir als Kirche gemeinsam unterwegs bleiben. Ich bringe Menschen zusammen, und wenn es Streit gibt, versuche ich zu vermitteln und eine gute Lösung zu finden." Ein weiteres Statement kommt von Pfarrer im Probedienst Constantin Decker, der sein Vikariat in Bottrop-Eigen absolviert hat.

Auf einer interaktiven Karte lassen sich Praktikumsplätze in den vier Berufsgruppen finden. Aus dem Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten bietet zum Beispiel Pfarrer Karl-Erich Lutterbeck in Dorsten einen Praktikumsplatz an. Wer sich für den Beruf des Religionslehrers interessiert, kann bei Pfarrer Henner Maas am Gymnasium St. Ursula in Dorsten oder an der Johannes-Kessels-Akademie in Gladbeck ein Praktikum machen. Mehr Praktikumsplätze aus dem Kirchenkreis sollen folgen.

Initiator der „Mach Kirche!“-Kampagne ist Pfarrer Holger Gießelmann (50), der seit November 2019 die im Landeskirchenamt neu geschaffene „Pfarrstelle zur Nachwuchsgewinnung für kirchliche Berufe“ innehat. Seine Aufgabe: Netzwerke aufbauen und Multiplikatoren gewinnen, Projekte entwickeln, zielgruppengerechte Veranstaltungen durchführen und auf Berufsmessen präsent sein. Kurzum: Junge Menschen für kirchliche Berufe begeistern.

Und hier geht es zur neuen Internetseite: machkirche.de.

Zur Newsübersicht