Männerkreis Wulfen mit neuem Programm

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Der lange Abschied von der Kohle

Im Lutherjahr 2017 beuchte der Männerkreis die Ausstellung "Der geteilte Himmel" im Ruhrmuseum Essen. Foto: privat

Im 25. Jahr seines Bestehens spannt sich der Bogen der Themen vom Armutsbericht über 500 Jahre Reformation bis hin zum Abschied von der Steinkohle.

Den Auftakt macht am 29. Januar ein Themenabend "Frauen der Bibel" mit Pfarrerin Anke Leuning. Vom 16. bis 18. Februar nimmt der Männerkreis am Männerseminar "Ein Mann, ein Sarg - Ein Seminar über das Leben und den Tod" in Haus Villigst/Schwerte teil. Der Themenabend am 26. Februar befasst sich mit "Blütenpflanzen - Herrscher der Welt". Es referiert Sigrit Poweleit, die Moderation übernimmt Pfarrer Michael Laage.

"Armes Ruhrgebiet" - Konsequenzen aus dem Armutbericht 2017" lautet das Thema beim Bezirksmännertag in Dortmund am 10. März. Als Experten sprechen Prof. Christoph Butterwegge und Pfarrer Dieter Heisig. "500 Jahre Reformation - Christen gemeinsam unterwegs - Wie geht es weiter?" fragen am 26. März Pfarrer Martin Peters, St. Matthäus und Pfarrer i.R. Hans-Udo Schneider bei einem ökumenischen Themenabend mit dem Moderator Hajo Trux.

Am 12. April führt eine Exkursion den Männerkreis zur Bergehalde mit dem Tetraeder in Bottrop und zur Halde Hohewart in Herten. Hintergrund: Das Ende des Steinkohlenbergbaus in Deutschland Ende 2018. "Was Kinder und Jugendliche brauchen" verrät Diakon Thomas Heß von der Gemeinde Hervest-Wulfen beim Themenabend am 30. April. Am 28. Mai referiert Ralf Höffken von der Männerarbeit der westfälischen Landeskirche zum Thema "Männer als Randfiguren der Gesellschaft - Schein und Wirklichkeit". Nach einem Grill- und Klönabend am 25. Juni wird das Programm am 28. Juni mit einem Besuch der von Bodelschwinghschen Stiftung Bethel und des Evangelischen Medienhauses in Bielefeld abgerundet.

Die Themenabende finden jeweils um 19.30 Uhr im Gemeindezentrum Barkenberg, Talaue 68, statt. Der Männerkreis Wulfen ist eine offene Gruppe, alle Interessenten sind willkommen. Infos bei Günter Schönborn, Tel. 02369/8184. Bu

Zur Newsübersicht