Mitsingen bei LUTHER

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Sängerinnen und Sänger gesucht

Unter der Leitung von Kreiskantor Wolfgang Flunkert vom Kirchenkreis Herne probt der Projektchor einmal im Monat im Gladbecker Martin Luther Forum Ruhr. Foto: MLFR

Gladbeck - Große Ereignisse pflegen ihre Schatten vorauszuwerfen: Am 12. und 13. November präsentiert das Martin Luther Forum Ruhr (MLFR) gemeinsam mit dem Evangelischen Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten das Pop-Oratorium LUTHER in der historischen Maschinenhalle Zweckel in Gladbeck.

Noch vor der Deutschland-Tournee zum Reformationsjubiläum 2017 haben begeisterte SängerInnen die Gelegenheit, mit einem Symphonieorchester, einer 7-köpfigen Band, 12 Musical-Solisten sowie einem großen Chor in der außergewöhnlichen Kulisse des Gladbecker Industriedenkmals aufzutreten. Für diese bevorstehende Aufführung wurde eigens ein Projektchor zusammengestellt, der sich einmal im Monat zur gemeinsamen Probe im MLFR trifft.

Das Pop-Oratorium besteht aus 20 neu komponierten Stücken, in der der Komponist Dieter Falk bekannte Choräle von Martin Luther eingearbeitet hat. Wegen der eingängigen Melodien sind die Stücke leicht zu erlernen. In den monatlichen Proben werden die einzelnen Stimmen dann zu einem harmonischen Gesamtbild zusammengefügt. Wer kein Instrrument beherrscht oder zur Verfügung hat, kann sich mit Hilfe einer Übungs-CD auf seine Stimmlage vorbereiten. Einge SängerInnen haben bereits an der Uraufführung 2015 in Dortmund teilgenommen und stehen Neueinsteigern mit Rat und Tat zur Seite.

Zur Teilnahme ist weder eine Konfessionzugehörigkeit noch die Mitgliedschaft in einnem Chor Voraussetzung, es gibt auch keine Altersbegrenzung. "Luther ist für alle da", sagt Projektleiter Klaus-Dieter Salinga, und er fügt hinzu: "Es macht großen Spaß, mit so vielen Musikern und Sängern das gelungene Bühnenstück über Martin Luther aufzuführen. Den Machern ist mit dem Pop-Oratorium ein musikalisch anspruchsvolles und thematisch aktuelle Meisterwerk gelungen."

Wer in dem Projektchor mitsingen und bei der Aufführung im November mitwirken möchte, ist zur nächsten Probe am 18. März von 20 bis 22 Uhr im MLFR, Bülser Straße 38 in Gladbeck herzlich willkommen. Aktuell haben sich in dem Projektchor schon über 80 SängerInnen aus der Emscher-Lippe-Region zusammengefunden, die sich über weitere Unterstützung freuen würden. Besonders gesucht sind kräftige Männerstimmen, die den Klang in der großen Maschinenhalle zusätzlich bereichern würden.

Die Teilnahme ist kostenfrei, lediglich die Chorpartitur muss erworben werden. Einen ersten Eindruck und Hörbeispiele der musikalischen Bandbreite bekommt man auf YouTube unter Pop-Oratorium LUTHER. Weitere Informationen gibt es bei Projektleiter Klaus-Dieter Salinga, Tel. 02043/66359 oder über E-Mail: klaus-dieter.salinga@lutherforum-ruhr.de . Bu/Weco

Zur Newsübersicht