Neue Schulreferentin

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Petra Sinemus hat Dienst angetreten

Superintendentin Katrin Göckenjan (l.) und Superintendent Dietmar Chudaska begrüßten Pfarrerin Petra Sinemus als neue Schulreferentin der beiden Kirchenkreise. Foto: Ulrich Kamien

Petra Sinemus stammt aus dem Münsterland, hat in Berlin und Heidelberg Evangelische Theologie und Diplom-Pädagogik studiert. Ihr Vikariat absolviere sie in Dortmund und im Bildungsreferat des Kirchenkreises, den Entsendungsdienst im Jugendpfarramt des Kirchenkreises Unna.

Zwischenzeitlich war die Pfarrerin in der Evangelischen Schülerinnen- und Schülerarbeit der Evangelischen Kirche von Westfalen in der Jugendbildungsstätte Berchum tätig.

Seit 1998 bis zum Sommer dieses Jahres war Petra Sinemus Berufsschulpfarrerin im Kirchenkreis Münster am Richard-von-Weizäcker-Berufskolleg. Sie unterrichtete dort u.a. Evangelische Religionslehre bis zum Abitur und hat Berufspraktikantinnen und -praktikanten der Fachschule für Sozialpädagogik betreut. Zudem engagierte sie sich in der Konfirmandenarbeit, zuletzt in der Evangelischen Kirchengemeinde Lüdinghausen. Seelsorge und die Frage der Inklusion begleiteten sie durch alle Bereiche.

Die neue Schulreferentin wurde mit einem festlichen Gottesdienst in der Johanneskirche in Oer-Erkenschwick von Superintendentin Katrin Göckenjan, Recklinghausen, und Superintendent Dietmar Chudaska, Gladbeck-Bottrop-Dorsten, eingeführt. Für Chudaska eine vertraute Umgebund, da er in den 1990er Jahren Gemeindepfarrer in Oer-Erkenschwick war.

Pfarrer Henner Maas als Vorsitzender des Schulausschusses des Kirchenkreises Gladbeck-Bottrop-Dorsten überreichte Petra Sinemus einen besonderen Zollstock zum Reformationsjubiläum mit dem Titel "Maßstäbe setzen - 500 Jahre Evangelische Relifionsgeschichte". Maßstäbe setzen sei auch der Auftrag des Religionsunterrichtes, um junge Menschen hineinzuführen in ein verantwortliches Leben, so Maas. In seinem Grußwort dankte Superintendent Dietmar Chudaska all denjenigen, die im Team an der Wiederbesetzung der Stelle des Schulreferates mitgarbeitet haben für ihren zeitlichen Aufwand, ihre hohe Verbindlichkeit und ihren Einsatz.

"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe und die vielen Begegnungen", sagte Petra Sinemus anlässlich ihrer Einführung. Sie wird in den ersten Wochen ihres Dienstes viele Besuche an Schulen machen und neue Kontakte knüpfen. Als Schulreferentin ist sie sowohl Ansprechpartnerin für die Lehrerinnen und Lehrer an den Schulen in den beiden Nachbarkirchenkreisen als auch für die pädagogischen und theologischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kiirchengemeinden. Uka/Bu

Zur Newsübersicht