Neues Dach für die Arche Noah

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

Begrünung sorgt für angenehmes Klima

Hängebauchschwein "Schnitzel" inspiziert regelmäßig den Fortschritt der Bauarbeiten auf dem Hauptgebäude der Arche Noah. Foto: Bugzel

Als die Arche Noah an der Grünewaldstraße in der Bottroper Innenstadt Mitte der 1980er Jahre auf Initiative des damaligen Pfarrers Michael Schibilsky erbaut wurde, sorgte ihr Dach für Aufsehen. Es war wohl damals das erste begrünte Dach in der Stadt.

Jetzt, 30 Jahre später, hat spürbar der Zahn der Zeit an dem Dach der ökopädagogischen Kinder- und Jugendeinrichtung der Evangelischen Kirchengemeinde Bottrop genagt, ein neues muss her. Die Arbeiten daran gestalten sich nicht so einfach, Knackpunkt sei die steile Neigung, sagt Maik Lichtenberg, u.a. zuständig für die Instandhaltung der Arche. Daher seien auch die Planungen für das neue Dach entsprechend aufwändig gewesen, ergänzt die Einrichtungeleiterin Gesine Timmer. "Es hat fast ein halbes Jahr gedauert."

Zunächst entfernte ein Dachdeckerbetrieb die alte Bepflanzung und brachte Holzfaserplatten auf die alten Rundhölzer auf. Darauf legte man eine Folie aus, die für Dichtigkeit sorgt. Selbstverständlich soll am Ende das Arche-Dach auch wieder begrünt werden. Als Rutschsicherung für die Pfanzen dienen Rauten auf dem 600 Quadratmeter großen Dach, das künfig etwas anders als bisher aussehen soll.

Geplant sei eine so genannte extensive Begrünung mit niedrigwüchsigen Pflanzen wie Moose und Kräuter, weiß Gesine Timmer. Rund sechs Wochen dauert die Dachsanierung mit einem Zinkblech als Umrandung. Lichtenberg: "Das Blech soll die Schnittkanten des Holzes schützen."

Wenn alles fertig ist, sei das neue Dach eine feine Sache, sind sich die beiden Arche-Mitarbeiter einig. "Es passt einfach gut zu dem ökologischen Projekt Arche Noah." Und es hat noch einen großen Vorteil: Im Innern des Gebäudes bleibt es im Sommer schön kühl und im Winter warm - zum Wohle der Tiere wie Meerschweinchen, Kaninchen oder Ziegen.

Die ökopädagogische Einrichtung Arche Noah richtet sich mit ihrn Angeboten an Kinder ab drei Jahren, Jugendliche sowie an Kindertagesstätten und Schulklassen. Daneben richtet sie Kindergeburtstage aus und bietet Ferienspiele an. Hinzu kommen jahreszeitliche Aktionen zu den Themen Tiere und Natur. Träger der Arche Noah ist die Evangelische Kirchengemeinde Bottrop, die auch die Kosten für das neue Dach übernimmt. Bu

Zur Newsübersicht