Sieben Tage sind ein Stadtkirchentag

von Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

ACK hat umfangreiches Programm vorbereitet

Vertreter der ACK stellten das Programm des Stadtkirchentages vor. Foto: Bokelmann

Mit dabei: eine elektronische Bibel, die sich derzeit noch im Museum of Bibel in Washington D.C. befindet.

Das umfangreiche Programm des Stadtkirchentages stellten jetzt die Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in Bottrop vor, die es seit 42 Jahren gibt. Ein Zusammenschluss, der bundesweit in zahlreichen Formen existiert, allerdings mit unterschiedlichem Engagement. "Hier in Bottrop funktioniert die Zusammenarbeit zwischen uns seit vielen Jahren ganz hervorragend. Darauf sind wir auch ein wenig stolz", erklärte Margit Jung, Koordinatorin des Stadtkirchentages.

Die ACK, das sind: Die Evangelische und Römisch-Katholische Kirche, die baptistische Gemeinde, die Altkatholische Kirche, die freie Evangelische Gemeinde und als Gast die neuapostolische Kirche.

Den Auftakt zum Stadtkirchentag macht ein ökumenischer Gottesdienst am Pfingsmontag in der St. Cyriakus-Kirche, an dem auch Pfarrer Klaus Göke von der Martinskirche mitwirkt. Weiter geht es mit einem Rock-meets-church-Konzert in der Martinskirche, dem Fotowettbewerb der freien Evangelischen Gemeinde bis hin zur Lichtvesper der Altkatholischen Kirche und dem ökumenischen Abschlussgottesdienst auf dem Berliner Platz mit Obekirchenrat Dr. Ulrich Möller von der westfälischen Landeskirche und Weihbischof Wilhelm Zimmermann vom Bistum Essen.

Daneben gibt es Don Camillo als Puppentheater, Vorträge und Gesprächsrunden, eine Bibelausstellung und als Höhepunkt die Kirchenmeile auf dem Berliner Platz am 15. Juni. Hier präsentieren sich dann über 30 Vereine, Verbände, Gemeinden, Chöre und Orchester.

Bemerkenswert ist im Rahmen des Stadtkirchentages auch die elektronische Wiedmann Bibel. Willy Wiedmann hat in 16 Jahren das Alte und Neue Testament in 3.333 EInzelwerken bildnerisch dargestellt. Dieses Werk wird digitalisiert extra bis zum Stadtkirchentag vom aktuellen Standort in den USA nach Bottrop überführt.

"Es freut uns auch als Stadt, dass die kirchlichen Vertreter ihre Aktionen über das gesamte Stadtgebiet verteilen und nicht nur im Zentrum agieren", hob Andreas Pläsken, Pressesprecher der Stadt Bottrop, hervor. Alle Infos mit Programm des Stadtkirchentages finden sich unter www.stadtkirchentag-bottrop.de . Bu/Bo

Zur Newsübersicht