Wiedereröffnung der Christuskirche in der Stadtmitte

von Ev. Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop-Dorsten

 

Zum 1. Advent eröffnet am 28. November 2021 die Christuskirche der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Gladbeck nach langer Umbaupause ihre Pforten.

Seit Mai 2020 konnte die prägnante Christuskirche in der Gladbecker Stadtmitte aufgrund vollständiger Sanierungs- und Umbaumaßnahmen von der Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde nicht genutzt werden. Nach dem erfolgreich abgeschlossenen umfassenden Umbau soll die Christuskirche nun wieder mit Leben gefüllt werden. Von außen fällt zunächst nur der neue Anstrich der gesamten Fassade auf. Von innen jedoch hat sich eine echte Transformation vollzogen.

Gotteshaus zur Gemeindearbeit

So ist aus einem reinen Gotteshaus ein Gebäude entstanden, in dem Gottesdienst und Gemeindearbeit in einem modernen Gemeindezentrum zusammenfließen werden.

Die Kirche wurde so konzipiert, dass gleich mehrere Zwecke erfüllt und verschiedene Veranstaltungen möglich sein werden. Der imposante Innenraum kann durch große Trennwände verkleinert werden und bietet dadurch die Möglichkeit, abgeschirmt von den anderen Bereichen des Gebäudes, mit bis zu 120 Gläubigen Gottesdienste zu feiern. Für größere Veranstaltungen können die Trennwände entfernt werden, so dass auch Veranstaltungen mit größeren Personengruppen, wie z.B. zu Weihnachten möglich sind. Dazu können dann auch die Seitenschiffe einbezogen werden. Hier sind bodentiefe Fenster und Türen eingesetzt worden, durch die man auf die davorliegenden Terrassen treten kann, und eine Verbindung von Innen- und Außenbereich möglich wird. Hier wird auf der einen Seite das Gemeindecafé entstehen, im anderen Seitenschiff wurden abgetrennte Räumlichkeiten geschaffen, in denen Gemeindegruppen wie z.B. die Frauenhilfe oder Kindergruppen ihren Platz finden.

Im hinteren Anbau der Christuskirche sind Räumlichkeiten für die Jugendarbeit sowie Chor- und Bandproben entstanden. Durch den Einzug einer Zwischendecke ist jetzt auch das Obergeschoss nutzbar, das nun vielseitige Möglichkeiten bietet. „Wir freuen uns, dass wir bald unsere Übergangsquartiere verlassen und wieder in die Räumlichkeiten der Christuskirche zurückkehren können“, erklärt Pfarrer Frank Großer, Vorsitzender des Presbyteriums.

Neue Kindertagesstätte in unmittelbarer Nachbarschaft

Die vor dem Umbau in der Christuskirche verortete Kindertageseinrichtung wird durch einen großzügigen und modernen Neubau ersetzt, der gerade von der Stadt Gladbeck auf dem Areal der Gemeinde, an der benachbarten Postallee 12, gebaut wird. Die Trä- gerschaft der pädagogisch auf hohem Niveau ausgestatteten Einrichtung für 65 Kinder wird die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Gladbeck übernehmen.

Eröffnung und Vorstellung

Am 1. Advent wird die Kirche erstmals wieder mit Leben gefüllt. Aufgrund der sich zuspitzenden Corona-Situation wird ein erster Gottesdienst für die Gemeinde am 28.11.2021 um 15.00 Uhr im kleineren Rahmen gefeiert. Er wird unter 3G-Bedingungen stattfinden.

Aber auch alle anderen Beteiligten und Interessierten werden eine Möglichkeit haben, die umgebaute Kirche kennenzulernen. Neben den regelmäßigen Gottesdiensten am Sonntag wird die Kirche an drei Freitagen im Advent (03.12., 10.12. und 17.12.) zwischen 15.00 und 17.00 Uhr zur Besichtigung mit Kaffee und Waffeln geöffnet sein. Jeweils ab 16.45 Uhr ist ein Abendimpuls mit Musik vorgesehen.

Dank an Propsteipfarrei Sankt Lamberti

Die Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde bedankt sich herzlich für die große Gastfreundschaft der Propsteipfarrei Sankt Lamberti, die der Gemeinde ihre Räumlichkeiten als Ausweichmöglichkeit für ihre Gottesdienste in den letzten Monaten zur Verfügung gestellt hat. „Wir sind sehr dankbar für diese Unterstützung, die uns sehr geholfen hat, das Gemeindeleben im Bezirk Mitte während der Umbauphase aufrecht zu erhalten“, betont Pfarrer Frank Großer.

Zur Newsübersicht