Sonntag - Invokavit

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Dazu ist erschienen der Sohn Gottes, dass er die Werke des Teufels zerstöre.

1. Johannes 3, 8b

 

Besser kann man es nicht ausdrücken. Der kalte Winter mit viel Eis und Schnee darf sich gerne verkrümeln. Und die derzeit allgegenwärtige Pandemie soll sich gerne ebenfalls - am besten noch gestern - in Luft auf lösen.

Wie schon im nachfolgenden Text für heute gesagt wurde:

Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe. Denn er errettet dich vom Strick des Jägers und von der verderblichen Pest.

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen.

 

Außer vielleicht, dass der baldige Frühling sich leise ankündigt und uns schon einen ersten wirklich ausgesprochen wunderbaren Tag mit an die 20 °C mitgebracht hat.

Und was lag es da näher, als mal "so richtig" ausgiebige Spaziergänge zu unternehmen.

 

Wer jetzt ganz genau hinschaut, der entdeckt auf dem obigen Foto von unserer Kirche, ganz winzig, etwas links über den Nachbarhäusern und nur in der Vergrößerung zu erkennen, schon einen Heißluftballon, der in weiter Entfernung über Dorsten seine Runden am Himmel dreht.

Es kann jetzt nur noch besser werden.

 

 

Wir wünschen einen schönen Sonntag

 

Zur Nachrichten-Übersicht

Nachrichten Archiv

Impressionen: Licht & Perspektive

 

Alle Beiträge anzeigen