1. Sonntag nach Trinitatis, um 21:00 Uhr

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Heute, am 1. Sonntag nach Trinitatis, sind die Beschränkungen der Virus-Krise nach wie vor zu spüren. Und es wird sicherlich noch einige Wochen so bleiben.

Die von Allen sehnlichst gewünschten Lockerungen greifen immer mehr, so kann man unter Vorbehalt schon in einige Länder in Urlaub fahren, es dürfen sich auch langsam größere Gruppen treffen, Kindergärten und Schulen fahren ihren Betrieb ganz vorsichtig wieder hoch.

Wir als Gemeinde bleiben noch etwas zurückhaltend. Nicht "von ungefähr" ist der Spruch auf obigem Bild deutlicher und nachhaltiger denn je: "Glück im Leben besteht aus den vielen Dingen, die einem nicht zugestoßen sind".

Es hält uns aber nicht davon ab, trotzdem immer kreativer zu werden. Besonders auf die Entfernung leben wir dennoch enge Gemeinschaft. Jeder für sich, aber in Gedanken bei den Freunden. Sogar mit einem Video aus der Kirche:

Quelle: https://www.youtube.com/embed/ef05KUV1RhA

Die obligatorischen Kerzenbilder, wieder eines schöner als das andere

Zur Nachrichten-Übersicht

Nachrichten Archiv

Innen + außen: Hosterhausen & Rhade

 

Alle Beiträge anzeigen