Miteinander im Gespräch und Gebet bleiben

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Liebe Gemeinde,

wenn sich auch zurzeit im Gemeindeleben viel verändert hat, so gibt es doch weiterhin viele Angebote, miteinander im Gespräch und Gebet zu bleiben.

Von den Gruppen und Kreisen der Gemeinde wissen wir, dass es dort einen regen Austausch über Telefon, Handy und Computer gibt (je nachdem, was genutzt wird).
Die Pfarrer der Gemeinde sind auf die gleiche Weise mit zahlreichen Menschen aus der Gemeinde im Kontakt. Da gibt es zum Beispiel Anrufe in die Krankenhäuser, Kontakte zu Kranken, die zuhause wohnen, Rückrufe rund um die Seelsorge, Rückrufe mit Gebetsanliegen. Dazu kommen Geburtstagsanrufe und vieles mehr.

Falls Sie einen Anruf wünschen, melden Sie sich gerne im Gemeindebüro (02362 62518).

Die Hilfe für diejenigen, die nicht mehr selber einkaufen können, ist angelaufen. Danke für alle, die dort mithelfen.

Rund um Konfi-3- und Konfi-8, gibt es intensive Planungen, wie diese Angebote später nachgeholt werden können.

Planungen der Gemeinde, die Personalangelegenheiten und Bauangelegenheiten betreffen, werden in Videokonferenzen mit dem Superintendenten und weiteren Personen des Kreiskirchenamtes besprochen.

Im Austausch mit den katholischen Nachbargemeinden sprechen wir über gemeinsame Aktionen genau in dieser Zeit. Es gibt dort – wie auch früher schon – ein sehr gutes Miteinander.

Die Flüchtlinge, die in unserer Gemeinde getauft wurden, werden vor allem mit den elektronischen Medien weiter betreut. Oft kommt es vor, dass wir von ihnen auch geistliche Impulse für den Alltag der Gemeinde erhalten.

Und der Sonntag? Da bieten wir einen Rundbrief an, für alle die nicht mit den digitalen Medien erreichbar sind. Um die 100 Gemeindeglieder werden angeschrieben. Sie erhalten zum Sonntag eine Einstimmung mit Gebet, Lied und Lesung passend zum jeweiligen Sonntag.

Diejenigen, die über EMail und oder Whatsapp erreichbar sind, erhalten diese Einstimmung zusätzlich mit Videos (Glockengeläut, Lied von der Orgel, Bilder vom Anzünden der Osterkerze, etc.). Um die 180 Gemeindeglieder werden auf diese Weise direkt erreicht. Und viele senden weiter, sodass noch deutlich mehr erreicht werden.

Wenn Sie dabei sein möchten: melden Sie sich im Gemeindebüro (02362 62518; mlkirche@web.de).

Auf unserer Homepage maluki.de finden Sie eine Auswahl dieser und weitere Angebote.

Wir bauen diese Angebote Schritt für Schritt für Sie aus.

Herzliche Grüße Matthias Overath und Andreas Deppermann

Zur Nachrichten-Übersicht

Nachrichten Archiv

Innen + außen: Hosterhausen & Rhade

 

Alle Beiträge anzeigen