Einsam - aber gemeinsam

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Es kann schon beängstigend sein, dass ein mikroskopisch winziger Strang Moleküle - auch Virus genannt - solch enorme und zerstörerische Auswirkungen auf das Leben aller Menschen haben kann.

Aber ebenso beeindruckend ist es, wie sich genau diese Menschen trotz der dadurch erforderlichen Gesundheits-Appelle "Abstand halten" zu gemeinsamen Aktionen bewegen lassen: Wir sitzen alle einsam daheim - und leben dennoch Gemeinschaft und Solidarität. Zum eigenen Schutz - und auch zum Schutz Anderer, die für den Virus besonders anfällig und daher gefährdet sein können.

Somit "treffen" wir uns nun schon seit einigen Wochen "virtuell" sonntags am Abend zum einsamen, aber gemeinsamen Gebet. Am Computer, am Handy, am Tablet oder auch am TV-Gerät. Dass viele von uns auch eine Kerze dazu anzünden - und dadurch aktives Gemeindeleben praktizieren - möchten wir mit den nachfolgenden Bildern unterstreichen:

Virtuelle Gemeinschaft der Gemeinde

Zur Nachrichten-Übersicht

Nachrichten Archiv

Innen + außen: Hosterhausen & Rhade

 

Alle Beiträge anzeigen