Ungewöhnliche Zeiten

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Es ist wahrhaftig so: Ungewöhnliche Zeiten - erfordern ungewöhnliche Maßnahmen...

somit "traf" sich am Sonntag wieder die "Gruppe 21:00 Uhr" virtuell - zum einsamen, aber gemeinsamen Gebet.

Wie heißt es schon an vielen anderen Stellen? "Die Hoffnung stirbt zuletzt". Denn es machen einige aber noch unbestätigte Meldungen in der Presse große Hoffnung. Darauf, dass unsere von vielen schmerzlich vermissten Gottesdienste und andere Begegnungen in naher Zukunft wieder stattfinden können. Sicherlich mit diversen Einschränkungen und unter Einhaltung notwendiger Regeln wie "Abstand halten" und so weiter. Aber man ist in dieser Zeit bescheiden geworden und freut sich auch über kleine und kleinste Fortschritte!

Bis es soweit ist, zeigen wir wieder einige neue Kerzenbilder aus der Gemeinde:

 

Die Gemeinde beim virtuellen aber gemeinsamen Gebet

Zur Nachrichten-Übersicht

Nachrichten Archiv

Innen + außen: Hosterhausen & Rhade

 

Alle Beiträge anzeigen