Konfirmation und Vorbereitungsgruppen

Bei der Konfirmation geht es um das persönliche „Ja“ zur eigenen Taufe. Für viele ist das der Anfang einer persönlichen Beziehung zu Gott. Damit Du im Konfirmationsgottesdienst selbst entscheiden kannst, ob Du tatsächlich als Christ leben willst, bieten wir Dir Informationen rund um das Christsein, Zugänge zur Jugendarbeit in unserer Gemeinde und praktische Einstiegshilfen in den Glauben an.

Konfi 3

Nach den guten Erfahrungen in unserer Nachbargemeinde in Holsterhausen, haben wir im Jahr 2010 begonnen, unsere Konfirmandenarbeit umzustellen und das Konfi3-Projekt gestartet.

Das bedeutet:

Wir teilen die Konfizeit auf. Statt der gut eineinhalb Jahre während des siebten und achten Schuljahres ziehen wir einen Teil schon in das dritte Schuljahr vor. Den Rest bringen wir im achten Schuljahr unter.
Die Aufteilung ist übrigens vergleichbar mit dem Kommunion- und dem Firmunterricht in der katholischen Kirche.

Warum tun wir das?

  1. Ein wichtiger Grund ist, dass es in den weiterführenden Schulen wegen des zunehmenden Ganztagsunterrichts immer schwieriger wird, überhaupt noch Zeit für die Konfirmandenarbeit zu finden. Sie ist inzwischen frühestens um 16:30 Uhr möglich.
  2. Auch möchten wir gerne früher als bisher den Kontakt zu den Kindern in der Gemeinde knüpfen und die Kinderarbeit in der Gemeinde beleben.
  3. Wir möchten Kindern helfen, sich fröhlich und in lockerer Atmosphäre mit dem Glauben an Jesus zu beschäftigen.

Wie läuft Konfi 3 ab?

  1. Konfi 3 startet in der Regel im Januar mit einem gemeinsamen Gottesdienst und endet im Juni wieder mit einem gemeinsamen Gottesdienst, zu dem dann auch die gemeinsame Feier des Abendmahls gehört.
  2. In der Zwischenzeit treffen sich die Kinder wöchentlich unter der Leitung von zwei Elternteilen in kleinen Gruppen zu 6 bis 8 Kindern für etwa 75 Minuten. Dies kann Zuhause im Wohnzimmer geschehen oder in einem kirchlichen Raum (Gemeindezetrum, Kita Arche oder Ev. Kirche in Altendorf-Ulfkotte).
  3. Neben den wöchentlichen Treffen mit den Kindern über etwa fünf Monate hinweg, treffen sich die Eltern vierzehn-tägig zur Vorbereitung und die Kinder nehmen regelmäßig an Familiengottesdiensten teil.


Weitere Informationen erhalten Sie bzw. erhältst Du bei Pfarrerin Klapprodt.

Telefon: 0162 6381528, Email: Pfrn. Klapprodt

Konfi 8

Die Konfirmanden treffen sich in der Regel außerhalb der Schulferienzeit am Dienstagnachmittag von 16:45 - 18:00 Uhr und bereiten sich auf ihre Konfirmation oder Taufe vor. Nach einer Andacht in der Johanneskirche teilen sie sich in Kleingruppen von 5 bis 7 Konfirmanden auf und werden im Gemeindezentrum (Südwall 5) von Jugendmitarbeitern, zeitweilig auch von Eltern begleitet. Auch zwei Konfitage an einem Samstagvormittag gehören zum Programm.

Besonders zum Kennenlernen und zum Erleben von Gemeinschaft beginnt die Konfizeit mit einer 3-tägigen Freizeit in Hattingen. Sie macht etwa 30% der gesamte Konfirmandenzeit aus. Für die Freizeit wird in der Regel ein Tag schulfrei benötigt.

Um gottesdienstliches Leben kennen zu lernen und einzuüben, ist die regelmäßige Teilnahme am Gottesdienst (mindestens zweimal im Monat) eine der Grundvoraussetzungen für die Konfirmation. Hierzu zählen Sondergottesdienste genauso wie der Hauptgottesdienst am Samstag in Altendorf-Ulfkotte oder am Sonntag in der Johanneskirche.

Zielgruppe sind Jugendliche, die sich in der Regel im achten Schuljahr befinden. Wer noch nicht an Konfi3 teilgenommen hat, für den wird im siebten Schuljahr ein Einführungskurs angeboten.

Konfi Mitarbeiter

Dienstagnachmittag von 16.45 - 18.00 Uhr bereiten wir die Konfirmanden auf ihre Konfirmation vor und helfen ihnen einen eigenen Zugang zum Glauben zu finden. In der Regel betreuen wir zu zweit eine kleine Konfirmandengruppe mit 5 bis 7 Jugendlichen und versuchen, christliche Inhalte und Spaß am Glauben zu vermitteln.

Dienstag, Gemeindezentrum, Südwall 5

Konfi Mitarbeiter

Dienstagnachmittag von 16.45 - 18.00 Uhr bereiten wir die Konfirmanden auf ihre Konfirmation vor und helfen ihnen einen eigenen Zugang zum Glauben zu finden. In der Regel betreuen wir zu zweit eine kleine Konfirmandengruppe mit 5 bis 7 Jugendlichen und versuchen, christliche Inhalte und Spaß am Glauben zu vermitteln.

Dienstag, Gemeindezentrum, Südwall 5