Rat und Hilfe

Betreuung

Evangelischer Betreuungsverein

Das Leben in unserer vielschichtigen und manchmal unübersichtlichen Gesellschaft birgt für jeden die Möglichkeit, durch Alter, Krankheit oder Behinderung so hilflos zu werden, dass die Organisation des Alltags, die Bewältigung der Lebenssituation und Vertretung eigener Rechte ohne Hilfe von außen nicht ausreichend gesichert ist. Für diese Fälle trifft das Bürgerliche Gesetzbuch in den §§1896 ff. eine Möglichkeit der Hilfe durch die Bestellung eines gesetzlichen Betreuers.

Der "Evangelische Betreuungsverein e.V." ist ein gemeinnütziger Verein und mit zwei Geschäftsstellen im Kirchenkreis Gladbeck-Bottrop–Dorsten vertreten. Im Ev. Betreuungsverein arbeiten als Betreuer diplomierte Sozialarbeiter/innen und Sozialpädagogen/innen. Die Aufgaben der Betreuungsvereine sind die Führung von gesetzlichen Betreuungen für Erwachsene, Gewinnung und Begleitung von ehrenamtlichen Betreuern, Öffentlichkeitsarbeit und Vorträge zum Bereuungsrecht, die fachliche Anleitung und der Erfahrungsaustausch der Mitarbeiter. Wir informieren auch über Vorsorgevollmachten, um die Einrichtung einer Betreuung zu vermeiden.

Unsere Aufgabe ist:

  • Die gesetzliche Betreuungen gem. § 1896 ff BGB
  • Verfahrenspflegschaften
  • Werbung, Beratung und Begleitung von ehrenamtlichen Betreuern
  • Veranstaltungen zur Verhinderung einer gesetzlichen Betreuung durch Vorsorgevollmachten

Leistungen/Besonderheiten:

  • Betreut werden von uns volljährige Menschen, die ihre persönlichen Angelegenheiten nicht oder nicht alleine erledigen können, weil sie psychisch krank, geistig behindert, altersverwirrt oder körperlich schwerstbehindert sind.
  • Der Betreuer wird als gesetzlicher Vertreter für eine Person vom Vormundschaftsgericht bestimmt.
  • Wir beraten und begleiten Angehörige und Kontaktpersonen von Betroffenen und werden bei Bedarf vom Amtsgericht als Verfahrenspfleger bestellt.
  • Ehrenamtliche Betreuer werden von uns beraten und begleitet, zudem bieten wir eine Vertretung als Betreuer in Absprache mit dem jeweiligen Amtsgericht an.
  • Wir informieren Gruppen und Einzelpersonen über Vorsorgevollmachen und gesetzliche Betreuung.

Unsere Einrichtung können alle gesetzlich Betreuten, deren Angehörige und ehrenamtliche Betreuer in Anspruch nehmen.

Kontakt

für Gladbeck und Dorsten

Haus der Ev. Kirche
Humboldtstr. 13
Tel. 02043 27 93 14

Ansprechpartner:
Herr Ingendoh
Tel. 02043 27 93 33

Krankheit und Pflege

Unterstützung für Sie oder eine Angehörige, einen Angehörigen.

Patientenbegleitung in Gladbeck
Patientenbegleitung in Gladbeck

Seit nunmehr zwei Jahren kümmern sich 14 ehrenamtliche Patientenbegleiterinnen und Patientenbegleiter um mittlerweile 60 Patienten und Patientinnen, die sonst alleine wären, wenn sie ins Krankenhaus müssen.

  • Patientenbegleiter begleiten Hilfsbedürftige ins Krankenhaus, besuchen sie und hören ihnen zu.
  • Auf Wunsch sind die Patientenbegleiter bei Gesprächen mit Ärzten oder dem Sozialdienst dabei.
  • Sie informieren die Kreise und Gruppen der Kranken, wenn diese von ihnen im Krankenhaus besucht werden möchten.
  • Bei der Entlassung des Patienten sind die Patientenbegleiter an ihrer Seite und helfen ihnen, sich zuhause wieder einzugewöhnen.

Möchten Sie sich bei uns vormerken lassen oder wünschen Sie nähere Informationen des für Sie kostenlosen Angebotes, dann rufen Sie uns an oder mailen Sie uns.

Wir helfen Ihnen gerne.

Gudrun Müller, Koordinatorin Patientenbegleitung in Gladbeck
Mitglied des Bezirksausschusses Zweckel
Tel. 02043 29 54 67

Karin Gerbig, Koordinatorin Patientenbegleitung in Gladbeck
AWO Seniorenbüro Rentfort
Tel. 02043 20 61 47

AWO Seniorenbüro Rentfort
Enfieldstr. 243
45966 Gladbeck
patientenbegleitung@awo-msl-re.de

Wir freuen uns auch über neue ehrenamtliche Patientenbegleiter und Patientenbegleiterinnen.

Weitere Informationen: Flyer Patientenbeleitung in Gladbeck (pdf)

Christliche Patientenvorsorge

Die Broschüre "Christliche Patientenvorsorge" der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Deutschen Bischofskonferenz der Katholischen Kirche bietet neben den wichtigen Formularen einen guten Überblick über rechtliche Fragen, medizinische Einsichten und christliche Überlegungen:

Christliche Patientenvorsorge (Die vollständige Handreichung inklusive Formular)

Website zur Christlichen Patientenvorsorge mit Bestellhinweis

Pflege oder Hilfe im Haushalt

Diakoniestation

Buersche Str. 25
45964 Gladbeck
Tel. 02043 29 50 95 42

Begleitung im Sterbefall

Gott behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit.

Die Bibel, Psalm 121,8
Wenn Sie sich mit dem Sterben beschäftigen (müssen), kann dies verschiedenste Fragen aufwerfen:

  • Wie will ich die letzten Tage meines (seines, ihres) Lebens gestalten?
  • Wie kann ich diesen Abschied aushalten?
  • Wie kann ich beten?
  • Und Gott? Warum ...
  • Gibt es ein Leben nach dem Tod?
  • Wer muss benachrichtig werden, wenn es so weit ist?
  • Wer hilft beim Umgang mit Ämtern etc.?
  • Wie kann ich die Trauerfeiern mit der Pfarrerin oder dem Pfarrer gestalten?
  • Wer ist da, wenn ich vor oder nach der Beerdigung nicht allein sein will?

Mit Ihren Fragen können Sie sich gerne an Ihren Pfarrer oder Ihre Pfarrerin wenden. Wir haben Zeit für Sie!

Auch die Mitarbeitenden des Hospiz-Vereins e.V. Gladbeck stehen gern mit Rat und Tat zur Seite: 02043 27 91 32

Seelsorge

Die Pfarrerinnen und Pfarrer, die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und die Telefonseelsorge sind zu seelsorgerlichen Gesprächen bereit. Bitte nehmen Sie Kontakt auf und teilen Sie uns mit, wann und wo Sie das Gespräch führen möchten. Alles wird vertraulich behandelt. Die Pfarrerinnen und Pfarrer und die Telefonseelsorge stehen unter gesetzlicher Schweigepflicht.

Altenheimseelsorge

Die Altenheimseelsorge in den Evangelischen Kirchengemeinden wird von den Pfarrerinnen und Pfarrern unserer Gemeinde übernommen.
Wenn Sie einen Besuch wünschen, nehmen Sie gerne Kontakt mit Ihrer zuständigen Pfarrerin/Ihrem zuständigen Pfarrer auf.

Eduard-Michelis-Haus: Pfarrerin Stefanie Erling

Elisabeth-Brune-Zentrum: Pfarrer Sebastian Amend

Johannes-van-Acken-Haus: Pfarrer Sebastian Amend

Luisenhof: Pfarrerin Stefanie Erling

Marthaheim: Pfarrer i. R. Uwe Hildebrandt (Tel.: 02043 2 22 77)

St. Alfried-Haus: Pfarrerin Martina Gerlach

Seniorenzentrum Brauckstraße: Pfarrerin Martina Gerlach

Vinzenzheim: Pfarrerin Stefanie Erling

 

 

Telefonseelsorge
Notfallseelsorge Logo

kostenlos anrufen

Tel. 0800 1110 111
Tel. 0800 1110 222

"Sorgen kann man teilen" - die umfassend ausgebildeten ehreanamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Telefonseelsorge sind rund um die Uhr für Sie erreichbar. Sie haben ein offenes Ohr für Ihr Anliegen. Alle Gespräche sind anonym und vertraulich.

Weitere Informationen, Mail-/Chat- oder Face-to-Face-Beratung finden Sie unter www.telefonseelsorge.de.

 

 

Migration und Flucht

Evangelische Flüchtlingshilfe

Andreas Schlebach

Sozial-pastorales Zentrum der Propsteipfarrei St. Lamberti
Kirchstraße 6
45964 Gladbeck


Tel. 020434027836

Sprechstunden:

Monika Claus  
Montag 10:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch 10:00 - 12:00 Uhr
Andreas Schlebach
 
Dienstag - Freitag 9:00 - 13:00
   
  • Begleitung im Asylverfahren
  • Beratung von Ehrenamtlichen
  • Organisation von Deutschkursen
  • Vernetzung und Vermittlung zu anderen Organisationen und Hilfsangeboten

www.fluechtlingsblock.de

Flüchtlingsarbeitskreis

Reile Hildebrandt-Junge-Wentrup (Pfrn. i. R.)

Tel.: 02043 - 22 2 77

nach Absprache regelmäßige Termine

  • Fort- und Weiterbildung Ehrenamtlicher
  • aktuelle Informationen zur Flüchtlingspolitik
  • Planung von Veranstaltungen
  • Sammeln und Besprechen von Ideen, Problemen und Möglichkeiten in der Flüchtlingsarbeit
Winterkirche
Bild des Monats, Blume
Bild des Monats 8

Rat und Hilfe für die Bereiche Wohnen und Arbeit für Menschen mit Behinderungen, Kinder- Jugend- und Familienhilfe sowie Altenhilfe finden Sie auch beim Diakonischen Werk Gladbeck-Bottrop-Dorsten.

Patientenbegleitung in Gladbeck
weiterführender Bild-Link