Besonderes

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Quelle (als PDF) » Gebet um 20:20 Uhr am 31.03.2020

Quelle (Homepage) » https://www.ead.de/

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Liebe Gemeinde,

wenn sich auch zurzeit im Gemeindeleben viel verändert hat, so gibt es doch weiterhin viele Angebote, miteinander im Gespräch und Gebet zu bleiben.

Von den Gruppen und Kreisen der Gemeinde wissen wir, dass es dort einen regen Austausch über Telefon, Handy und Computer gibt (je nachdem, was genutzt wird).
Die Pfarrer der Gemeinde sind auf die gleiche Weise mit zahlreichen Menschen aus der Gemeinde im Kontakt. Da gibt es zum Beispiel Anrufe in die Krankenhäuser, Kontakte zu Kranken, die zuhause wohnen, Rückrufe rund um die Seelsorge, Rückrufe mit Gebetsanliegen. Dazu kommen Geburtstagsanrufe und vieles mehr.

Falls Sie einen Anruf wünschen, melden Sie sich gerne im Gemeindebüro (02362 62518).

Die Hilfe für diejenigen, die nicht mehr selber einkaufen können, ist angelaufen. Danke für alle, die dort mithelfen.

Rund um Konfi-3- und Konfi-8, gibt es intensive Planungen, wie diese Angebote später nachgeholt werden können.

Planungen der Gemeinde, die Personalangelegenheiten und Bauangelegenheiten betreffen, werden in Videokonferenzen mit dem Superintendenten und weiteren Personen des Kreiskirchenamtes besprochen.

Im Austausch mit den katholischen Nachbargemeinden sprechen wir über gemeinsame Aktionen genau in dieser Zeit. Es gibt dort – wie auch früher schon – ein sehr gutes Miteinander.

Die Flüchtlinge, die in unserer Gemeinde getauft wurden, werden vor allem mit den elektronischen Medien weiter betreut. Oft kommt es vor, dass wir von ihnen auch geistliche Impulse für den Alltag der Gemeinde erhalten.

Und der Sonntag? Da bieten wir einen Rundbrief an, für alle die nicht mit den digitalen Medien erreichbar sind. Um die 100 Gemeindeglieder werden angeschrieben. Sie erhalten zum Sonntag eine Einstimmung mit Gebet, Lied und Lesung passend zum jeweiligen Sonntag.

Diejenigen, die über EMail und oder Whatsapp erreichbar sind, erhalten diese Einstimmung zusätzlich mit Videos (Glockengeläut, Lied von der Orgel, Bilder vom Anzünden der Osterkerze, etc.). Um die 180 Gemeindeglieder werden auf diese Weise direkt erreicht. Und viele senden weiter, sodass noch deutlich mehr erreicht werden.

Wenn Sie dabei sein möchten: melden Sie sich im Gemeindebüro (02362 62518; mlkirche@web.de).

Auf unserer Homepage maluki.de finden Sie eine Auswahl dieser und weitere Angebote.

Wir bauen diese Angebote Schritt für Schritt für Sie aus.

Herzliche Grüße Matthias Overath und Andreas Deppermann

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Nur als kleine und bescheidene Erinnerung in diesen traurigen Zeiten:

Unsere Martin-Luther-Kirche steht nach wie vor am selben Ort.

Sie geht uns sicherlich auch nicht verloren - aber sie wartet demütig und geduldig auf das Ende der Corona-Krise.

Bis wir alle wieder "frei leben" können und uns wie gewohnt ins Gemeindeleben stürzen können bleibt uns nur zu sagen:

Bleiben Sie gesund und seien Sie behütet.

 

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Liebe Gemeinde,

angesichts der allgemeinen Lage bezüglich "Corona" hier ein neuer Zwischenstand:

  • Die Gruppen und Kreise der Gemeinde werden sich bis Ostern erst einmal nicht mehr treffen.
  • Die Kleiderkammer bleibt ebenfalls geschlossen. Bitte an der Kleiderkammer nichts ablegen.
  • Der Frühstückskreis trifft sich nicht.
  • Der Besuchsdienst wird nicht mehr im Einsatz sein bis mindestens Ostern.
  • Als Pfarrer dürfen wir auf Anweisung der Landeskirche zurzeit keine Geburtstagsbesuche machen.
  • Die Konfirmandenfreizeit wurde abgesagt.
  • Der Kirchliche Unterricht entfällt bis zu den Osterferien – kein Konfi 3, kein Konfi 8.
  • Die Gemeinderäume und das Gemeindehaus Ahornstraße und Dillenweg mussten geschlossen werden.
  • Das Gemeindebüro ist für den Besucherverkehr geschlossen, aber per Telefon zu erreichen.
  • Die Gottesdienste in Holsterhausen, Rhade und Lembeck werden vorerst ausgesetzt.

Soweit der Zwischenstand. Alles weitere muss sich zeigen.

Bei Fragen rufen Sie das Gemeindebüro und die Pfarrer gerne an.

Herzliche Grüße und Gottes Segen
Matthias Overath und Andreas Deppermann

 

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Herr Jesus Christus, wir bringen Dir alle Erkrankten und bitten um Trost und Heilung:

Sei den Leidenden nahe besonders den Sterbenden. Bitte tröste jene, die jetzt trauern.

Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie; allen Krankenschwestern und Pflegern Kraft in dieser extremen Belastung; den Politikern und allen Mitarbeitern im Gesundheitswesen Besonnenheit.

Wir beten für alle, die von Angst überwältigt sind oder in Panik sind: um Frieden inmitten des Sturms und um klare Sicht.

Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden haben oder befürchten.

Guter Gott, wir bringen Dir alle, die in Quarantäne sein müsse, sich einsam fühlen, niemanden umarmen können. Berühre Du ihre Herzen mit Deiner Sanftheit.

Wir beten, dass diese Epidemie abschwillt, die Zahlen zurückgehen und wieder Normalität einkehren kann.

Mach uns dankbar für jeden Tag in Gesundheit.

Lass uns nie vergessen, dass das Leben ein Geschenk ist; dass wir irgendwann sterben werden und nicht alles kontrollieren können; dass Du allein ewig bist; dass im Leben so vieles unwichtig ist, was oft so laut daherkommt.

Mach uns dankbar für so vieles, was wir ohne Krisenzeiten so schnell übersehen.

Herr Jesus Christus, wir vertrauen Dir.
Amen.

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Das Konfi-3-Team hat alle Kinder, die dabei waren, mit dem Land Simbabwe vertraut gemacht.

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Montagabend im Rentingzimmer:

Der neue Kreis „Chorfreunde“ sitzt beieinander.

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Jugendgottesdienst in der Martin-Luther-Kirche

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Gottesdienst zur Einstimmung auf den Weltgebetstag der Frauen. 29.2. 18 Uhr. Martin-Luther-Kirche.

von Ev. Kirchengemeinde Holsterhausen

Einfach mal runterschalten

Geht's auch einen Gang niedriger? Sind da noch Kräfte frei, für Liegengebliebenes, für Veränderungen, für Korrekturen? Gibt es auch einmal Zeit für Dinge, die sonst im Alltag unter die Räder kommen? Mit dem Aschermittwoch haben die 40 Tage der kirchlichen Passions- bzw. Fastenzeit vor Ostern begonnen. Diese Zeit der besonderen Erinnerung an das Leiden und Sterben Jesu Christi wird traditionell genutzt zur Neubesinnung.

 

(Den vollständigen Text findet man auf unserer neuen Seite » "Sonntagsgedanken", ganz oben an erster Stelle)